mocca® statt Quick bei Julius Blum

Die Julius Blum GmbH beauftragte ventopay mit der Umstellung auf das bargeldlose Kassen- und Bezahlsystem mocca® an den insgesamt sieben Werken in Österreich.

Julius Blum setzt bei der Verpflegung seiner Mitarbeiter unter anderem auf Getränke- und Warenautomaten. Knapp 180 Automaten wurden mit den mocca.vend Modulen von ventopay ausgestattet und ersetzten das auslaufende Bezahlsystem Quick. Diese Automatenmodule bestechen durch automatische Konfiguration und einfache Bedienung. Zudem erlauben der modulare Aufbau und die kompakten Abmessungen den Einbau in jeden Automaten.

mocca® statt Quick bei Julius Blum
© Julius Blum GmbH

In den Betriebskantinen der sieben Standorte nahm ventopay insgesamt 23 stationäre sowie neun mobile mocca.touch Kassensysteme in Betrieb. Zur Bezahlung wurden die bereits bestehenden und NFC-tauglichen Mitarbeiterkarten in das mocca® Gesamtsystem integriert. Zum Aufladen dieser Karten stehen den Beschäftigten über 20 mocca.value Aufwerter zur Verfügung. Gleichzeitig können an diesen Automaten die getätigten Einkäufe eingesehen und Kassenbelege bei Bedarf ausgedruckt werden.

Die Verwaltung und Steuerung aller Cash Points erfolgt zentral über die Management Software mocca.admin. Umsatz- und Bewegungsdaten können damit in Echtzeit für alle Standorte ausgewertet und durch automatisierte Berichte zur Verfügung gestellt werden.

Julius Blum GmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das auf die Herstellung von Möbelfunktionsbeschlägen spezialisiert ist. Die Hauptproduktgruppen sind Klappen-, Scharnier- und Auszugsysteme für Möbel – speziell Küchen.

Top